Menu

Standorte

Feuerverzinkung

Behältertechnik

Gitterroste

Beschichtung

Über uns

News/Aktuelles


Kategorie: Gruppennachrichten

05.01.2021

Rietbergwerke - mit Kesseltaufe und Fortuna in´s Jahr 2021


Zum Jahresende stehen in den meisten Betrieben Wartungsarbeiten auf dem Programm. Die Anlagen werden instandgesetzt und für das kommende Jahr vorbereitet. Bei unserer Feuerverzinkerei in Rietberg stand Ende letzten Jahres allerdings eine außergewöhnliche Wartungsaktion auf dem Plan:

Der Wechsel des Verzinkungskessels; in diesem Fall einer der größten in ganz Deutschland.

Wie es bei den Rietbergwerken und innerhalb der Seppeler Gruppe Tradition ist, wird der neue Kessel vor dem Einbau in die Verzinkerei getauft, ähnlich einer Schiffstaufe vor dem Stapellauf. Der verantwortliche Geschäftsbereichsleiter Michael Pauleickhoff richtete anlässlich dieser kleinen Tauf- Zeremonie einige Worte an die Geschäftsführung, Kollegen und Mitarbeiter und stellte den stattlichen „Koloss“ vor. Ebenfalls traditionell wird dazu ein weiblicher Vorname als Namenspate ausgewählt, in diesem Fall wurde die Glücks- und Schutzgöttin „Fortuna“ auserkoren.

Der neue Kessel hat mit 18,2 m Länge, 3,2 m Höhe und rund 2 m Breite nicht nur beeindruckende Abmessungen, sondern bringt auch mit einem Gewicht von 76.000 kg einiges auf die Waage. Gebaut wurde der Kessel aus 60 mm dicken Spezialblechen von der Firma Pilling aus Ihlow bei Emden. Lisa Brandherm durfte als jüngste Mitarbeiterin der Verzinkerei die Sektflasche gegen dem Kesselrumpf zerschellen lassen. Im Zuge des Wechsels gab es für das Einsatzteam, das von Rainer Austerjost, Sascha Pülke und Mario Hamschmidt geleitet wurde, mehrere Herausforderungen zu meistern.

Im alten Verzinkungskessel befanden sich über 600.000 kg flüssiges Zink, dessen Großteil während der Wechselaktion bei 450°C flüssig gehalten werden musste. Mit Spezialpumpen konnte das flüssige Metall zunächst in einen vorgeheizten Reservekessel gepumpt werden. Nachdem der alte Kessel abgekühlt war, musste dieser mit einem 200 t Hydraulikkran und einem fahrbaren 220 t Teleskop-Raupenkran vorsichtig aus der Ofenanlage gehoben und anschließend durch den neuen Verzinkungskessel ersetzt werden. Nach mehreren Tagen Aufheizphase stand dann das Zurückpumpen der Zinkschmelze in den neuen Kessel an.

Diese außergewöhnliche Wechselaktion findet alle 5 Jahre statt. In dieser Zeit werden zwischen 180.000 und 190.000 Tonnen Stahl in Rietberg feuerverzinkt und somit „ein Leben lang“ vor Korrosion geschützt.

„Fortuna soll uns die nächsten Jahre Glück bringen,“ so Michael Pauleickhoff bei der Kesseltaufe, die anderen Tugenden die zum Erfolg führen, werden wir selbst mitbringen: Fleiß, Zuverlässigkeit, Flexibilität, Kreativität und Ausdauer. Fortuna ist nun pünktlich zum Jahresbeginn einsatzbereit. Das Motto der Seppeler Gruppe, zu der die Rietbergwerke und 15 weitere Firmen mit rund 1.500 Mitarbeitern in Deutschland und Polen gehören, lautet schließlich „Seppeler - bei uns klappt´s“ und ist sowohl selbstbewusstes Versprechen an die Geschäftspartner als auch Handlungsmaxime aller Mitarbeiter – und das auch 2021.


Anfrage
starten

05244 983 - 0